Aus alt mach neu – Glühbirnen Upcycling

Bei unserer Glühbirnenaktion haben wir einige alte Energiesparlampen und andere Leuchtmittel in unterschiedlichen Formen von euch eingesammelt.

Da diese unter anderem auch giftige Stoffe enthalten, dürfen sie nicht in den Hausmüll geworfen werden, sondern müssen zum Wertstoffhof gebracht werden.

Oder aber man wertet sie auf. Wenn man aus eigentlichem Müll etwas neues macht, dann nennt man dies Upcycling.

Wir, die DW-Reporter Julia und Nadine, wollen euch heute zeigen, wie man aus Glühbirnen hübsche Deko basteln kann. Dafür benutzen wir alte Energiesparlampen in der typischen Glühbirnenform, um daraus hübsche Heißluftballons zu basteln.

Diese könnte man sich zum Beispiel in sein Zimmer hängen, oder aber auch als kleines Beiwerk für ein Geschenk benutzen.


Dafür benötigt ihr:Ballon 2

  • eine Glühbirne für jeden Ballon
  • einen Deckel einer Plastikflasche für jeden Ballon
  • Klebstoff (Sekundenkleber, Heißkleber oder auch Klebeband)
  • Draht oder Bänder für die Aufhängungen
  • Farbe zum Bemalen (am besten eignet sich Acrylfarbe)
  • Dinge zum Dekorieren (Glitzer, Dekobänder, Washi-Tape, Aufkleber oder was auch immer euch gefällt)

 

 

 

 
Dann lasst uns starten:

Als ersten Schritt müsst ihr eure Glühbirnen anmalen. Malt lieber zwei bis drei dünnere Schichten als eine Ballon 4dicke, dann wird es am Ende viel gleichmäßiger.
Dann muss die Farbe trocknen. Wenn ihr genauso ungeduldig seid, wie wir, dann könnt ihr mit einem Föhn ein bisschen nachhelfen. Aber unbedingt nur auf einer kalten Stufe und in genügend Abstand zur Glühbirne föhnen. Ansonsten können etwa durch die Luft unschöne Farbnasen entstehen.

Fertig angemalt könntet ihr die Birnen so lassen oder noch weiter gestalten, ganz wie es euch beliebt.

Auch den Deckel von der Plastikflasche könntet ihr noch anmalen und schön gestalten, so wie es DW-Reportet Julia gemacht hat.

Um Deckel und Birne zu verbinden, habt ihr zwei Möglichkeiten. Entweder nehmt ihr Draht oder Bänder. Diese müsst ihr dann sowohl an der Innenseite des Deckels als auch an der spiralförmigen Windung der Glühbirne befestigen. Das funktioniert mit einer Menge Klebeband, aber auch mit Sekundenkleber oder Heißkleber. Da könnt ihr auf das zurückgreifen, was ihr Zuhause findet.

Jetzt wäre auch ein guter Zeitpunkt die Aufhängung zu befestigen. Wir haben dafür einfach eine Lasche aus übrig gebliebenen Band gebildet und an der Oberseite der Birne festgeklebt.

Und diesmal müsst ihr dann wirklich geduldig warten bis das Ganze getrocknet ist. Damit ihr das Ganze nicht die Zeit über halten müsst, solltet ihr euch etwas zum Abstützen eurer Glühbirnen suchen.

Bei uns haben eine Papprolle und ein paar Flaschen Acrylfarbe gute Dienste geleitet.

Spätestens am nächsten Tag ist dann alles gut getrocknet und ihr könnt eure Heißluftballons aufhängen. Bei uns sieht das Ganze so aus:

ballon vorschaubild
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbasteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *